Aktive berufliche Integration


Neben der herkömmlichen medizinischen Rehabilitation ist es für entsprechende RehabilitandInnen von entscheidender Bedeutung, dass der Berufs- bzw. Arbeitsplatzbezug im Sinne der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR/DRV) stärker in den Mittelpunkt des Rehabilitationsgeschehens rückt. Die Rehabilitationsmassnahmen werden in Diagnostik und Therapie stärker auf berufliche und arbeitsplatzbezogene Methoden fokussiert. 

Um arbeitsplatzbezogene muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR/DGUV) handelt es sich, wenn während der medizinischen Rehabilitation nicht nur Funktions- und Strukturstörungen beseitigt oder kompensiert werden, sondern wenn vielmehr auch konkret benötigte arbeitsrelevante Aktivitäten in die Therapie integriert werden. Dies geschieht mit Hilfe einer spezifischen Arbeitsorientierung, um eine ausreichende funktionelle Belastbarkeit für die möglichst unmittelbar anschließende Arbeitsfähigkeit im Sinne einer vollschichtigen Rückkehr an den (bisherigen) Arbeitsplatz zu erreichen. Zur Durchführung dieser speziellen Rehabilitationsmassnahmen sind besondere Test- und Trainingssysteme sowie qualifiziertes Personal unabdingbar.

Aktive berufliche Integration ist hierbei sowohl aus Sicht der RehabilitandInnen als auch aus ökonomischen Gründen der Ansatz mit den größten Erfolgsaussichten, langfristig und effektiv die Auswirkungen von Krankheit und Behinderung auf die Teilhabe am Erwerbsleben und am Leben in der Gemeinschaft positiv zu beeinflussen.                                                                              

Ziele der MBOR 

Die primäre Zielstellung der arbeitsplatzspezifischen Rehabilitation besteht in der Wiederherstellung der eingeschränkten Leistungsfähigkeit, um den Anforderungen am (alten oder angestrebten) Arbeitsplatz nachhaltig gerecht werden zu können. 

  • Beeinträchtigungen der Erwerbsfähigkeit der Versicherten verhindern
  • Vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben vermeiden
  • Möglichst dauerhaft in das Erwerbsleben wiedereingliedern                                   

Quellen: Handlungsanleitung der ABMR für Versicherte der gesetzlichen Unfallversicherung; Anforderungsprofil zur Durchführung der Medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung

Mit unseren Produkten optimal ausgestattet

PrimusRS

Test- und Trainingssystem für Arbeitsmedizin und Sport

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder möchten gerne einen Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren?