Nachhaltiger Mehrwert für Ihre Einrichtung


Zusammen mit unseren Partnern, u. a. mit der Deutsche Berufsakademie Sport und Gesundheit der HVU Bildungsakademie gGmbH, bieten wir mit der Ausbildung zum Patienten-Manager ein hochqualifiziertes, wettbewerbsloses Alleinstellungsmerkmal für Ihre Einrichtung, schaffen ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Patienten- bzw. Kundenbindungsprogramm und unterstützen in der Kommunikation mit Ärzten.

Neben einer besseren Patientenversorgung erzielen Einrichtungen mit einem ausgebildeten Patienten-Manager oft ein Vielfaches des Umsatzes aus dem ersten Gesundheitsmarkt. Unsere Kunden erreichen im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt einen KKG-Anteil bis zu 25 % und erhöhen so ihre Umsätze.

Einsatzgebiet der Patientenkybernetik

  • Patientenkybernetik bedeutet eine eigenständige kybernetische Methode, die Menschen dabei unterstützt, besser an ihrer eigenen Genesung mitzuwirken. Es ist der „missing-Link“ zwischen medizinischer und therapeutischer Maßnahme und fördert das Mitspracherecht des Patienten.
  • Patienten-Management und professionelle Gesundheitsberatung bieten Patienten aktive Unterstützung, damit ein Leben mit einer Erkrankung bestmöglich gemeistert werden und sicher damit umgegangen werden kann.
  • Die Integration von Patienten-Management bedeutet eine breite Effizienzsteigerung in alle Richtungen. Das betrifft alle, u.a. Industrie, Krankenkassen, Ärzte und natürlich vor allem den „Endkunden“ Patient.
  • Die Zusammenarbeit von Gesundheitsberater und Mediziner erlaubt die Bearbeitung der Krankheit in seiner Ursprünglichkeit.

Warum Patientenkybernetik den Praxisalltag erleichtert

Die Ausbildung bedeutet ein hochqualifiziertes, wettbewerbsloses Alleinstellungsmerkmal und schafft ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Kundenbindungsprogramm. Der Kunde/Patient erhält durch den Gesundheitsberater den oft gewünschten “Pro Mensch“ Ansatz. Er wird motiviert, „dranzubleiben“ und schafft somit für die therapeutischen Einrichtungen weitere finanzielle Möglichkeiten.

Zudem schafft die Ausbildung einen innovativen Ansatz für Ärzte, u. a. ihre Patienten an Einrichtungen mit Gesundheitsberatern zu verweisen und erreicht für die Einrichtungen eine Neuordnung im 1. und 2. Gesundheitsmarkt.

Die Ausbildungstermine 2022

Am Neumarkt 3
41564 Kaarst

  • Modul 1+2: 22. - 23.01.2022
  • Modul 3: 05. - 06.02.2022
  • Modul 4+5: 26. - 27.02.2022
  • Modul 6+7: 12. - 13.03.2022
  • Modul 8: 23. - 24.04.2022
  • Modul 9: 07. - 08.05.2022

Stettiner Straße 4
34225 Baunatal

  • Modul 1+2: 10. - 11.09.2022
  • Modul 3: 24. - 25.09.2022
  • Modul 4+5: 08. - 09.10.2022
  • Modul 6+7: 22. - 23.10.2022
  • Modul 8: 10.- 11.12.2022
  • Modul 9: 26. - 27.11.2022

 


Kundenstimmen

In Sachen Kommunikation habe ich dazugelernt, den Patienten angemessen zu beraten und ihn bei der Auswahl der für ihn bestgeeigneten Therapie zu begleiten, indem ich mit dem Patienten ein 3-Phasen-Modell entwickele, ausgehend von seiner IST-Situation, welches den Patienten zur Verbesserung seines Beschwerdebildes anspornen soll und nicht, wie es bisher in anderen Schulungen üblich war, wo eher dazu animiert wurde, Verträge abzuschließen und den Patienten zu etwas zu überreden, was er selbst vielleicht gar nicht als sinnvoll erachtet.

Julia K.
Absolventin

Persönlich hat mich die Fortbildung auf mehreren Ebenen weitergebracht. Zunächst fühle ich mich mittlerweile sehr sicher um Umgang mit dem Heilmittelkatalog. Gleiches gilt für das Themenfeld der besonderen Verordnungsbedarfe sowie den langfristigen Heilmittelbedarf. Das Seminar hat außerdem dazu angeregt, immer wieder einen Perspektivwechsel vorzunehmen, um die Beweggründe der „anderen Seite“, sei es der Arzt oder der Patient, besser nachvollziehen zu können und angemessen darauf zu reagieren.

Benjamin Mäueler
Geschäftsführer mobilo
Gütersloh

Ich muss heute kein Abo verkaufen. Patient XY muss heute nicht am Präventionskurs teilnehmen - nur weil ich es so für gut empfinde. Manchmal weiß der Patient am besten, was für sein Glück und seine Gesundheit am wichtigsten ist - und wenn nicht, dann stehe ich als Therapeut und Therapieberater zu Stelle und wir versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden - zum Wohle des Patienten.

Albert Schäfer

Geschäftsleitung Physiotherapie Schäfer

Kaiserslautern

Das Patientenleitsystem mit Rezeptwertmanagement ist erfolgreich eingeführt worden. Es hat sich als sehr hilfreich erwiesen, beide „Chefs“ zum Gesundheitsberater und Patientenmanager ausbilden zu lassen, sowie sich viel Zeit zu nehmen, um mit dem ganzen Team die kommenden Veränderungen zu besprechen. Insbesondere die Festlegung der Prozesse hat dazu geführt, das am Ende alles reibungslos verlief und weiterhin verläuft.

Stefan Meise

Rücken- und Gelenkzentrum

Olsberg