Krankengymnastik am Gerät


KGG ist in Ergänzung zur Einzeltherapie, eine aktive Behandlungsform der Physiotherapie als individuelle medizinische Trainingstherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt werden.

Zur Versorgung der Patienten an medizinisch zertifizierten Trainingsgeräten durch ein individuelles medizinisches Aufbautraining bei fast allen orthopädischen, chirurgischen Beschwerden. Mit der Erarbeitung funktioneller und automatisierter Bewegungsmuster. Zur Verbesserung/Normalisierung von Muskelkraft, Kraftausdauer, funktioneller Bewegungsabläufe, alltagsspezifischer Belastungstoleranz und alltäglichen Fähigkeiten (ATL).

Die Regelbehandlungszeit beträgt 60 Minuten, die Durchführungsform erfolgt als Einzeltraining in einer Kleingruppe mit maximal 3 Patienten.

Anforderungen

Personal Physiotherapeut
Gerätemindestausstattung 2 Seilzüge, unabhängig voneinander (Abstand 1 Meter, auch als Standversion möglich); Zubehör je Zugapparat: Fußmanschette oder Fußgurt, Handmanschette oder Handgurt; Funktionsstemme; Vertikal-Zug; Winkeltisch oder Hinterer Rumpfheber; Trainingsbank
Platzbedarf Zusätzlicher Behandlungsraum von mindestens 30 qm; 6 qm für jedes weitere Gerät zur Mindestausstattung; Zusätzlich erforderlicher Sicherheitsabstand von 1 Meter zwischen den Geräten; Geräte zertifiziert nach MPG (ab Mai 2021 zertifiziert nach MDR)

Mögliche Geräteausstattung

compass MTT

Medizinische Trainingstherapie, Zugapparate und Trainingsbänke

Sie haben Fragen zu KGG oder möchten gerne einen Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren?

Rufen Sie uns an
unter
+49 6023 9168-0

schreiben sie uns